Du suchst nach neuen Wegen, um Leads und Sales zu generieren und deine Brand zu stärken?

Du kommst mit digitalen Werbeanzeigen an Deine Grenzen, generierst nur noch wenig Response bei zu hohen Kosten? 

In Zeiten, in denen sich ein Großteil der Marketing Aktivitäten auf den Onlinebereich konzentriert, ist smart umgesetzte Zeitungswerbung eine vielversprechende Alternative. Wir zeigen dir in diesem Artikel warum und unter welchen Voraussetzungen sich Zeitungsanzeigen (auch Printanzeigen genannt) wieder lohnen.

1. Zeitungsleser sind eine attraktive Zielgruppe

Laut ZMG lesen 40 Mio. Deutsche regelmäßig die gedruckte Zeitung. 42% dieser Zeitungsleser gehören zur Gruppe der sogenannten “Best Ager”. Sie sind also im gehobenen Alter, gebildet, wohlhabend und verdienen überdurchschnittlich gut (Statista, 2021).  

Diese kaufstarke Zielgruppe zeichnet sich durch ein starkes Qualitätsbewusstsein aus und ist bereit, ihr Geld für Qualität auszugeben – vielversprechende Voraussetzungen für Unternehmen, die Premiumprodukte in Bereichen wie Essen & Trinken, Reisen, Gesundheit oder Geldanlagen vertreiben. 

2. Printanzeigen verbessern die Conversion-Rate von Online-Werbung

Deine Online-Anzeigen bleiben bislang hinter den Erwartungen zurück? Dann kombiniere deine Online-Werbung mit Zeitungsanzeigen und verbessere den Erfolg deiner Online-Werbung mit diesem Mediamix deutlich.

Du bespielst bereits sämtliche Online-Kanäle und eine Erhöhung der Reichweite würde eine massive Budgeterhöhung erfordern? Dann sind Zeitungsanzeigen hier vermutlich die kostengünstigere Alternative. Und ganz nebenbei bemerkt gewinnst du dadurch eine neue, lukrative Zielgruppe, die du mit Facebook oder Google Ads bisher nicht erreichen konntest.

3. Kein Wareout-Effekt bei Printanzeigen – Zeitungen werden bewusst & intensiv gelesen

Laut einer ZMG-Studie beträgt die durchschnittliche Lesezeit einer Zeitung 39 Minuten. 86 Prozent der Teilnehmer gaben an, Zeitungen bei voller Konzentration zu lesen. Die Inhalte werden bewusst aufgenommen und bleiben dadurch besser im Gedächtnis. 

Viele Leser durchstöbern Ihre Zeitung gezielt nach Angeboten, zum Beispiel vor dem Einkaufen oder in anderen konkreten Bedarfssituationen. Nicht-tagesrelevante Anzeigen können dabei herausgetrennt und aufbewahrt werden. Der Werbeeffekt wird auf diese Weise konserviert und verpufft im Gegensatz zu einer weggeklickten Online-Anzeige nicht.

Durch die richtige Platzierung hat deine Zeitungsanzeige grundsätzlich schon einmal gute Erfolgschancen. Insbesondere großflächige Anzeigen, die mindestens 1/4 der Seite einnehmen, werden laut ZMG-Studie von 59% der Leser bewusst wahrgenommen – während die am besten sichtbaren Display Ads bei Google (120 x 240 vertical) von 55% der User zwar gesehen, aber nicht bewusst konsumiert werden.

4. Zeitungen sind glaubwürdig und werten Marken auf

Wenn Online-Werbung auf ihrem Siegeszug eine Sache nicht geschafft hat, dann ist es die Glaubwürdigkeit der Menschen zu gewinnen. Nur 27% der teilnehmenden Internet-Nutzer vertrauen dem Medium während die Zeitung mit 58% auf dem ersten Platz liegt (Score Media, 2021).

Rund 81 Prozent der Leser halten Zeitungsanzeigen für glaubwürdig und zuverlässig (ZMG, 2022)

Ein weiterer Vorteil: Die Zielgruppe vertraut den Zeitungsinhalten, weil diese von einer professionellen Redaktion zusammengestellt wurden. Wenn du also Zeitungsanzeigen schaltest, stattest du deine Marke mit einer hohen Brand Safety aus.

5. Zeitungswerbung überzeugt durch regionale Strahlkraft

Seit jeher gilt die regionale Bedeutung als eine der größten Stärken von Zeitungswerbung. Das hat sich auch im Jahr 2022 nicht geändert. Menschen fühlen sich ihrer Heimat und ihrem Wohnort sehr verbunden – vor allem in ländlicheren Regionen. 

Laut ZMG-Studie halten satte 96% der Befragten die regionale Tageszeitung für das Informationsmedium Nr. 1 für lokale Themen und sehen sie als eine feste Größe in der Region.

6. Auch Printanzeigen erlauben Testing, detailliertes Targeting & Response Messung

Wusstest du, dass du Zeitungswerbung regional und sogar interessenspezifisch an deine Zielgruppe ausspielen kannst? Platziere deine Anzeigen einfach in einer Zeitungskategorie (Wirtschaft, Sport, Reisen, etc.), die am ehesten zu deinem Angebot passt – und spiele deine Werbung in der gewünschten Region aus. 

Mit QR-Codes, Gutscheinen, Rabatt-Codes oder einer speziell für die Anzeige eingerichteten Telefonnummer hast du übrigens mehrere Möglichkeiten, um den Erfolg deiner Printanzeigen zu messen.

7. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis & hohe Reichweite

Eine Zeitung wird in der Regel nicht nur von einer Person, sondern im Durchschnitt von 2,7 Personen gelesen (ZMG, 2022). Dies vergrößert die Reichweite erheblich und reduziert auch die Kosten von Zeitungswerbung im Vergleich zu Online-Anzeigen.

Noch besser: Auf dem pryntad.com Marktplatz gibst Du einfach Deinen Preisvorschlag ab und sagst, was Dir die Anzeige wert ist. Somit bist du sicher, ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis für deine Anzeige zu erzielen.

Sei smart und schalte deine Printwerbung über pryntad

Falls du selbst profitable Zeitungsanzeigen schalten möchtest, um auf diese Weise mehr Menschen für dein Angebot zu begeistern, ist pryntad dein „Place to be“. 

Bei uns kannst du Zeitungsanzeigen ganz intuitiv und ohne Vorkenntnisse online buchen. Entscheide selbst, wie viel du investieren möchtest und gib einfach ein individuelles Gebot ab. 

Wir kümmern uns um den Rest und sorgen für eine reibungslose Abwicklung. Es sind sogar kurzfristige Buchungen mit einer Vorlaufzeit von lediglich 2 – 3 Tagen möglich. 

Hier kannst du unseren Marktplatz ausprobieren und ganz einfach Anzeigen in Zeitungen buchen!

Advertiser und Publisher mit pryntad

Erfahre mehr über erfolgreiche Printwerbung!

Trage dich hier ein und erhalte Wissen und Neuigkeiten über pryntad und erfolgreiches Werben in Printmedien.  

View this page in